Prüfung von Betonstahl und Metallbauprodukten

Prüfung und Zertifizierung nach DIN 488 und bauaufsichtlicher Zulassung

Unser Labor ist vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) und von der Obersten Baubehörde als Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle (PÜZ) nach Bauregelliste A anerkannt sowie von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert.

Prüfung von Betonstahl und Metallbauprodukten

Die technischen Anforderungen an Betonstähle, ausgeführt als Stäbe, Ringe, Matten oder Gitter, sind in der DIN 488 festgelegt. Für Armierungselemente, die von dieser Norm abweichen, ist eine bauaufsichtliche Zulassung durch die zuständige Landesbaubehörde erforderlich. Neben den Abmessungen und der Profilierung beziehungsweise Rippung von Betonstahlprodukten zählen ihre Elastizität, Duktilität, Zugfestigkeit, Streckgrenze und Schweißeignung zu den entscheidenden Eigenschaften.

Zudem sind wir anerkannte Prüfstelle für Metalle zur Herstellung von Gabionen und Geokunststoffe für Gabionenkonstruktionen (RAL-GZ 612/3).

Unser Leistungsspektrum:

  • Dauerschwingversuche bis 400 kN nach DIN 50100 bzw. DIN 969
  • Reibungslose Abwicklung Ihrer Anerkennungs-, Akkreditierungs- und Zertifizierungsverfahren
  • Inspektion vor Ort und akkreditierte Werkstoffprüfung
  • Zugversuch und Druckversuch (bis 500 kN)
  • Kerbschlagbiegeversuch (bis –180 °C)
  • Biegeversuch, Aufweitversuch, Faltversuch
  • Härteprüfung (Brinell, Vickers, Rockwell, stationär und ambulant)
  • optische Vermessung der Oberflächengeometrie von Betonstahlprodukten und Schrauben
  • Metalle zur Herstellung von Gabionen und Geokunststoffe für Gabionenkonstruktionen (RAL-GZ 612/3)

Kontakt & Laboradresse

DEKRA Automobil GmbH

Untertürkheimer Str. 25

66117 Saarbrücken

Labor für Werkstofftechnik und Schadensanalytik

separator
+49.681.5001-100
separator
Seite teilen