Allgemeine Datenschutzinformationen zur Verarbeitung Ihrer Daten

Allgemeines

Die DEKRA Automobil GmbH (DEKRA) nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir verarbeiten Ihre Daten im Einklang mit den jeweils anwendbaren Datenschutzgesetzen. Eine faire und transparente Datenverarbeitung ist uns ein wichtiges Anliegen. Nachfolgend möchten wir Ihnen daher die Informationen zur Verfügung stellen, die Sie zur Prüfung und Wahrnehmung Ihre Rechte zum Datenschutz benötigen.

Verantwortlicher

DEKRA Automobil GmbH
Handwerkstr. 15
70565 Stuttgart

Kontaktdaten Datenschutz:

Zwecke und Rechtsgrundlagen der verarbeiteten Daten

Die Zwecke und jeweiligen Rechtsgrundlagen für konkrete Verarbeitungsprozesse entnehmen Sie bitte den zugehörigen konkreten Datenschutzhinweisen.

Allgemein verarbeiten wir Daten aufgrund folgenden Rechtsgrundlagen:

  1. Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)
    Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, verarbeiten wir Ihrer personenbezogenen Daten auf Basis dieser Einwilligungserklärung.
  2. Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)
    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten.
  3. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)
    Im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO)
  4. Aufgrund einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)
    Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder berechtigter Interessen Dritter auf Basis einer Interessenabwägung.

Konkrete Verarbeitungen:

  1. Kontaktaufnahme auf Messen
    Wenn Sie uns auf der Messe Ihre Kontaktdaten mitteilen, indem Sie uns z.B. Ihre Visitenkarte überlassen, unser Kontaktformular für Jobinteressenten ausfüllen, oder sich zu unseren Newslettern anmelden, erfassen wir diese Daten in unserem System. Wir verwenden Ihre Daten, um wie gewünscht mit Ihnen in Kontakt zu treten, eine Geschäftsbeziehung aufzubauen und Ihnen Infomaterialien zukommen zu lassen.

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit a, b und f DSGVO

  2. Datenverarbeitungen beim telefonischen Support
    Wenn Sie sich bei Support-Fragen telefonisch an uns wenden, erfassen wir, wenn für die Bearbeitung erforderlich, Ihren Namen, Ihre Firma, Ihr Anliegen und ggf. Kontaktdaten für einen Rückruf. Ihre Daten werden verwendet, um Ihre Anfrage zu bearbeiten.

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO

Informationen zu weiteren Verarbeitungen erhalten Sie in den zugehörigen konkreten Datenschutzinformationen:

Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Damit DEKRA Ihre Daten entsprechend den zuvor beschriebenen Zwecken verarbeiten kann, kann es erforderlich sein, auch anderen Empfängern Ihre Daten zur Verarbeitung zu übermitteln.

Datenverarbeitung in der Unternehmensgruppe
In besonderen Fällen kann es erforderlich sein, dass wir Ihre Daten gruppenweit verarbeiten. Eine Datenverarbeitung innerhalb der DEKRA Unternehmensgruppe erfolgt jedoch nur, wenn wir hierzu eine rechtliche Erlaubnis haben. Dies ist z.B. dann der Fall, wenn andere DEKRA Unternehmen im Rahmen einer Auftragsverarbeitung für uns tätig werden, wie die DEKRA SE als IT-Dienstleister, oder wenn ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO besteht.

Externe Dienstleister
Ihre Daten werden an Dienstleistungspartner weitergegeben, sofern diese in unserem Auftrag tätig sind und uns bei der Erbringung unserer Dienstleistungen unterstützen.

Weitere Empfänger
Wir übermitteln Ihre Daten im Übrigen nur an Dritte (u.a. öffentliche Stellen) soweit es zur Erfüllung unserer Leistungsangebote erforderlich ist oder wir rechtlich hierzu verpflichtet sind. Im Rahmen einer Hauptuntersuchung besteht etwa nach § 29 StVZO eine rechtliche Verpflichtung, Fahrzeug- und Prüfungsergebnisdaten an das Kraftfahrtbundesamt sowie an die Fahrzeugsystemdaten GmbH zu übermitteln.

Darüber hinaus können Ihre personenbezogenen Daten auch an weitere Empfänger übermittelt werden. Dabei kann es sich um folgende Partner oder Dritte handeln:

  • Kreditinstitute und Zahlungsdienstleister
  • Dienstleister für Bonitätsprüfungen
  • Agenturen
  • An öffentliche Stellen bzw. auf gerichtliche Anordnung
  • DEKRA Unternehmen auch außerhalb der EU

Verarbeitung außerhalb der EU bzw. des EWR

Wir legen Wert darauf, Ihre Daten innerhalb der EU zu verarbeiten. Es kann allerdings vorkommen, dass wir Dienstleister einsetzen, die außerhalb der EU tätig sind. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass vor der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten, über EU-Standardverträge oder einem Angemessenheitsbeschluss, wie dem EU-Privacy Shield, ein angemessenes Datenschutzniveau hergestellt wird, das mit den Standards innerhalb der EU vergleichbar ist.

Dauer der Datenspeicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt und gesetzliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung nicht entgegenstehen.

Ihre Rechte

Allgemeine Rechte
Sie haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit. Soweit eine Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, diese uns gegenüber mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Rechte bei der Datenverarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses oder im öffentlichen Interesse
Sie haben gem. Art. 21 Abs.1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs.1 lit. e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder aufgrund Artikel 6 Abs.1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Vorschrift gestütztes Profiling. Im Falle Ihres Widerspruchs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Rechte bei Direktwerbung
Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen, dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Im Falle Ihres Widerspruchs gegen die Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben zudem das Recht, sich bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

Seite teilen